ICC-Profilservice        Anleitung zur Drucker-Profilierung        häufig gestellte Fragen        Kontakt+Impressum        über caliprint




Verfasst von Daniel Pfeiffer, Mai 2013

die Geschichte von caliprint

caliprint.de wurde im Jahr 2004 als Dienstleistung im Rahmen des Angebotes der Technischen Druckereiberatung D. Pfeiffer gegründet, um die Möglichkeiten des Digitalen Farbmanagements auch für Privatanwender und kleine Firmen zugänglich zu machen.

Die damals verfügbaren Tools zur Profilierung von Druckern waren weder vollständig ausgereift, noch wäre die Anschaffung der notwendigen Software und Messtechnik für die meisten Anwender erschwinglich gewesen. Schnell hatte sich caliprint als zuverlässiger Dienstleister mit gutem Service einen Namen, insbesondere in der Foto-Szene, gemacht und einen soliden Kundenbestand entwickelt. Viele dieser Einzelpersonen sowie auch einige Agenturen sind seither Stammkunden und nehmen unsere Dienstleistungen regelmäßig in Anspruch.



caliprint, vielleicht der einzige legale ICC-Profilservice?

Die bekannten Hersteller von ICC-Profilerstellungstools wie z.B. X-rite untersagten bald in deren Nutzungsbedingungen die Verwendung von deren Programme im Zusammenhang mit sog. "Remote-Profiling Diensten"(Internet-Dienstleistungen wie unserer).
Um diesen Dienst "legal" betreiben zu können war es notwendig eine Software zur Profilierung zu finden, die keine derartigen Nutzungsbeschränkungen vorsah. Leider gab- und gibt es bis heute keine vernünftigen fertigen Alternativen am Markt einzukaufen, die internetbasierte Profilerstellung erlauben.

Aus dieser Not heraus begannen wir selbst ein System zur Druckerprofilierung zu entwickeln um die Dienstleistung weiterhin anbieten zu können. Aus anfänglichen Schwierigkeiten heraus entstand zunächst eine technische Hybridlösung. Bei dieser wurden Messdaten mit der herstellereigenen Software erfasst und dann von unserer Eigenen weiterverarbeitet. In Zusammenarbeit mit einigen ausgewählten Kunden, Programmierern aus dem Open-Source Bereich und der tatkräftigen Unterstützung eines Physikers entstand ein vollkommen unabhängiges und absolut erstklassiges Farbmanagementsystem welches wir sogar im Rahmen der Druckereiberatung mittlerweile den fertigen Lösungen vorziehen.



Positionierung im Markt

caliprint sieht sich an der Schnittstelle zwischen Endanwender und dem nicht standardisierten Angebot an Drucklösungen für den Heimgebrauch sowie semiprofessionellen Anwendungen. caliprint verbessert das Benutzererlebnis in Anwendung der Druck- und Bildbearbeitungstechnik und schafft vielfältigen Mehrwert von Qualitätssteigerungen bis hin zu umweltgerechter Reduzierung von Makulatur(unbrauchbare Druckergebnisse).

caliprint steht nicht im Wettbewerb mit Anbietern von Hard- und Softwarelösungen die vergleichbaren Zwecken dienen.
Erfahrungsgemäß profitieren die Hard- und Softwareanbieter von caliprint indem viele Anwender die durch uns für das Thema Colormanagement begeistert wurden, später in Anschaffung eigener Geräte investieren, sofern sie das Budget aufbringen wollen.



die Zukunft von caliprint und "jeder hat ein Recht auf gute Farbe"

Wir vertreten die Auffassung das jedermann/frau iin der Lage sein sollte farblich gute Ausdrucke möglichst ab dem ersten Ausdruck zu erzielen. Schon alleine im Sinne des Umweltschutzes sollte nicht mehr Fotopapier im Mülleimer landen als unbedingt nötig. Vernichtetes Geld, Frust und verschwendete Lebenszeit, sind einige der Zustände vor denen wir unsere Kunden auch in Zukunft bewahren möchten, wenn es darum geht den Fotodrucker zu dem zu veranlassen, wofür er eigentlich angeschafft wurde. Nämlich gute Farben zu drucken.

Wir möchten die flexible Anwendung von ICC-Profilen nicht ausschließlich den Anwendern vorbehalten, die Zugriff auf Profisoftware wie Adobe Photoshop, Corel Photopaint oder ähnliches haben.

Schon jetzt setzen wir auf 100%ige Kompatibilität mit Linux, FreeBSD und insbesondere InkScape, Scribus und "The Gimp" der kostenfrei verfügbaren Open-Source Bildbearbeitungssoftware! In Verbindung mit dem neuen und kostenfreien Angebot "caliBASIC" kann sich jeder ernsthaft interessierte Anwender einen ersten Eindruck von der unschlagbaren Leistungsfähigkeit des Digitalen Farbmanagements machen.Wir wollen auch denjenigen Anwendern, die sich auf kostenfreie oder günstige Programme mit eingeschränktem ICC-Support beschränken müssen den Zugang zum ICC-profilbasierten Farbmanagement eröffnen. In diesem Bereich liegt im Moment der Fokus der Angebotserweiterung.



wer ist eigentlich "wir" bei caliprint?

Wir, dass sind Daniel Pfeiffer der Gründer von caliprint, diverse Messgeräte, Computer und Server, sowie freie Mitarbeiter und Unterstützer aus diversen Disziplinen.